Mein Weg zum echten Genuss


In meiner Ausbildung zum Genusstrainer habe ich viel über die mannigfaltigen Facetten des Geniessens erfahren und gelernt und dabei auch einiges erlebt. In dieser Zeit wurde mir bewusst, wie oft im Leben ich selbst einfach am «echten Genuss» vorbeigelaufen bin.

 


Freddygenuss

25 Jahre in der Topliga der Spitzenköche haben mir eine ausgezeichnete Basis für diese Weiterbildung mitgegeben. Und neben dem breiten kulinarischen Know-how habe ich dank meiner Reisefreudigkeit viel Wissen über verschiedenste Esskulturen und Traditionen angesammelt.


Im Jahr 2005 schlussendlich hat eine Expedition zu einem laotischen Bergvolk mein Leben auf den Kopf gestellt. Dort habe ich erfahren, was echter Genuss, wertschätzendes Leben und eine auf Nachhaltigkeit angelegte Produktion von Lebensmitteln wirklich bedeuten.


Zurück in Europa wollte ich diese Erkenntnisse sogleich in meine Workshops und Projekte integrieren. Doch mir wurde schnell klar, dass Theorie und Motivation alleine dafür nicht ausreichen.


Heute, 12 Jahre später, bin ich für die Zusatzschlaufe und das dabei Erlebte sehr dankbar. Diese Zeit war für mich ein Studium, bei dem ich viel gelernt habe: Oft klassisch in der Schulbank sitzend, mancherlei aus Büchern, vieles durch Beobachtung und am meisten im praktischen und realen Alltag mit Mensch und Natur.


Mein Fazit: Die schönste Zeit im Leben ist geteilte Zeit.


Mehr über meine Inspiration finden Sie hier.


Zurück zum Anfang

 


fuersie