Vom Acker bis zum Gast...


Es gibt Tage im Leben, die Spuren hinterlassen. So wie jener Nachmittag vor mehr als 30 Jahren im Engadin, als ich das Fleisch eines ersten Angusrindes bei einem nahen Bauern holen gegangen bin.


Der Hunger nach echten und unveränderten Lebensmitteln ist an diesem Tag in mir geweckt worden, und der Appetit wird von Tag zu Tag grösser.


Projekte wie die Bergkartoffeln aus dem Albulatal, der Bündner Edelhahn und verschiedene Restaurant-Mandate haben mich den Weg vom Acker bis auf den Teller tiefsinnig verstehen lassen. Und in meinen Konsumenten-Workshops erfahre ich immer wieder auf's Neue, wie man die Geschichte und die Emotionen hinter einem Produkt, nachhaltig bis zum Gast tragen kann.




speckschweinderl.png
Kulinarische Beziehung – Foto: Sylvan Müller



Auf Anfrage plane ich gerne individuelle Workshops und Vorträge.



Referenzen Gastronomie

Restaurant Equi-Table, Zürich www.equi-table.ch.

Restaurant Burgrain, Alberswil www.agrovision.ch.

Hotel Jakob, Rapperswil www.jakob-rapperswil.ch.




Zurück zum Anfang